Treibhausgase

Der Verkehr trägt derzeit rund 1/5 zum gesamten CO2- Ausstoß in Deutschland bei, mit steigender Tendenz. Dabei ist der Verkehrs der einzige Sektor in dem seit 1990 deutschlandweit die Treibhausgasemissionen gestigen sind. In den anderen Sektoren wie z.B. Privathaushalte und Wirtschaft sind sie gesunken.

Die europäische Richtlinie 1999/100/EG verpflichtet die Hersteller von Automobilen den Ausstoß von Treibhausgasen, ausgedrückt in CO2 Äquivalenten, anzugeben. Dieser Wert bezieht sich jedoch nur auf die Treibhausgasemissionen während der Fahrt (sog. Tank-to-Wheel, TtW). Zu diesem Wert müssen noch die Treibhausgasemissionen, welche aus der Bereitstellung des Treibstoffes resultieren addiert werden (sog. Well-to-Tank, WtT). Diese wurden in zahlreichen Studien ermittelt. Die Summe beiden Zahlen ergibt die gesamte Treibhausgasbilanz (Well-to-Wheel, WtW).

nach oben zurück

Die dargestellten Werte sind CO2 Äquivalente und beziehen sich auf benzingetriebene Fahrzeuge. Dieselfahrzeuge emittieren im Schnitt 10-20% weniger CO2, haben aber höhere Emissionen bei Luftschadstoffen.

Die Angaben beziehen sich auf Neuwagen. Das durchschnittliche Alter eines Fahrzeugs im Bestand beträgt jedoch ca. 8 Jahre, so dass die tatsächlichen Emissionen von heute sich im Verkehr befindlichen Autos höher als die oben angegebenen Werte sind.


Dienstleistersuche:


Regeln für logische Suchausdrücke