Pflanzenöl

Ölhaltige Pflanzen werden gepresst und gefiltert, um Pflanzenöle zu gewinnen. Abhängig von der Konzentration an Fettsäuren sind eine Vielzahl der unterschiedlichen Pflanzen zur Ölgewinnung geeignet bzw. ungeeignet. In Deutschland wird auf ca. 80 % der Ölsaat-Anbauflächen Raps angebaut, da er einen hohen Ölertrag aufweist

Die zunehmende Verwendung von Treibstoffen aus ölhaltigen Pflanzen macht Importe immer unumgänglicher. Weltweit sind vor allem Soja- und Palmöl relevant. Auch bereits genutzte Fette z.B. aus der Gastronomie oder Tierkörperfette können nach einer entsprechenden Reinigung verwendet werden. In Zukunft könnte die Jatropha-Pflanze eine größere Rolle spielen, da sie keine besonders hohen Anforderungen an die Bodenqualität stellt und somit auch in Ödland zu nutzen ist.

Pflanzenöl hat verglichen mit Diesel abweichende chemische und physikalische Eigenschaften (höhere Viskosität, niedrigere Cetanzahl). Als Treibstoff ist es daher nur nach Anpassung verwendbar: Indem das Pflanzenöl, abhängig von der Jahreszeit und der Einspritztechnik, mit bis zu 50 % dem Diesel beigemischt, zu Biodiesel weiterverarbeitet oder der Motor auf den Betrieb mit Pflanzenöl nachgerüstet wird.

Grundsätzlich können nur Fahrzeuge mit einem Dieselmotor durch Pflanzenöl angetrieben werden.

nach oben  zurück

Weitere Informationen:


Dienstleistersuche:


Regeln für logische Suchausdrücke