Car-Sharing

Wer ohne Auto auskommt, spart viel Geld. Doch hin und wieder ist es vorteilhaft, ein Fahrzeug nutzen zu können und im Bedarfsfall mobil zu sein. Daher kann eine alternative Lösung darin bestehen, ein Auto mit anderen zu teilen: die gemeinschaftliche Nutzung. Hinzu kommt die Tatsache, dass das eigene Fahrzeug in der Regel nur eine Stunde pro Tag benutzt wird, 23 Stunden am Tag ist es ein "Stehzeug". Die Fixkosten wie Versicherung und Steuern fallen aber unabhängig davon an.

Funktionsweise

Das Car-Sharing System basiert - im Unterschied zum Autoverleih - entweder auf einer Mitglied- oder Teilnehmerschaft beim jeweiligen Car-Sharing Anbieter. Nach telefonischer Buchung oder Anmeldung per Internet kann eines der Fahrzeuge genutzt werden. Die Autos sind auf reservierten Parkplätzen abgestellt und können nach Anmeldung mit Hilfe der Mitgliedskarte verwendet werden. Nach der Fahrt werden die Autos wieder auf dem reservierten Parkplatz abgestellt.

zurück

Weitere Informationen:


Dienstleistersuche:


Regeln für logische Suchausdrücke