Biodiesel

Biodiesel wird aus Fetten (Fettsäuremethylester) oder aus ölhaltigen Pflanzen (Pflanzenöl-Methyl-Ester) wie Sonnenblumen oder Raps (Rapsmethylester-RME) gewonnen. Diese Grundstoffe werden verestert, um sie den chemischen Eigenschaften des Diesels (Viskosität und Zündwilligkeit) anzunähern.

Aus z.B. 100 Litern Rapsöl kann man unter Hinzugabe von 13 Litern Methanol und 1,5 Litern Natronlauge als Katalysator ca. 97 Liter RME und 17 Liter an Nebenprodukten gewinnen.

Theoretisch kann das fossile Methanol bei der Produktion auch durch Bioethanol ersetzt werden. Dadurch würde Biodiesel zu einem reinen Biokraftstoff werden.

zurück

Weitere Informationen:


Dienstleistersuche:


Regeln für logische Suchausdrücke