Biomasse aus Algen

Algen können im Meer oder in Gewächshäusern gezüchtet werden. Sie wachsen sehr schnell und beinhalten große Mengen an pflanzlichem Öl. Im Vergleich zu Raps und ähnlichen für Biosprit genutzten Energiepflanzen können die Erträge an Biomasse bis zu zehnmal höher sein. Dies bedeutet, dass eine viel geringere Fläche benötigt wird. Die Biomasse kann zur Produktion von Biodiesel eingesetzt werden, aber auch Bioethanol, Biogas und Biowasserstoff könnten gewonnen werden.

An Rohstoffen werden für die Algenzucht praktisch nur Sonnenlicht und Kohlendioxid benötigt. Damit kann die Alge die Photosynthese beginnen. Düngemittel und schwere Landmaschinen sind nicht nötig. Das benötigte Kohlendioxid könnte von Abgasen aus Industrie und Kraftwerken entnommen werden.

Bisher werden Algen hauptsächlich als Dünge- oder Futtermittel genutzt. Teilweise auch als Nahrungsmittel, z.B. für Sushi.

zurück


Dienstleistersuche:


Regeln für logische Suchausdrücke